Altenkle­us­hei­mer Lichterkirche

5. Dez 2021 | Allgemein

Altenkle­us­heim. Inne­hal­ten. Ruhe genie­ßen. Trost und Kraft finden. Dafür bietet die Lich­ter­kir­che in Altenkle­us­heim den Raum und lädt Menschen aus Nah und Fern zu einer Auszeit ein: Hier, in der St.-Joseph-Kirche, haben die Initia­to­ren eine Oase vom Alltag geschaf­fen, visu­ell und audi­tiv mit Licht, Musik und Worten gestal­tet. Ein im Kreis Olpe und in der Regi­on einma­li­ges Angebot.
Die Idee, in Altenkle­us­heim eine Lich­ter­kir­che zu gestal­ten, entstand bereits in der Advents­zeit 2020. Sabi­ne Lütti­cke, Vorsit­zen­de des Gemein­de­aus­schus­ses (früher nament­lich Pfarr­ge­mein­de­rat), erzählt: „Inspi­riert wurden wir von einem Fern­seh­bei­trag über die Lich­ter­kir­che in Deuz. Nach einem Besuch dort entstand der Wunsch, auch im Pasto­ral­ver­bund Olpe eine Lich­ter­kir­che zu gestalten.“

Modern, medi­al, meditativ
Verant­wort­lich für die Umset­zung ist eine Projekt­grup­pe bestehend aus Mitglie­dern des Gemein­de­aus­schus­ses und Kirchen­vor­stan­des. Nicht zuletzt vor dem Hinter­grund zurück­ge­hen­der Besu­cher­zah­len und weni­ger Seel­sor­gern möch­ten die Initia­to­ren ein Ange­bot machen, mit moder­nen, media­len und medi­ta­ti­ven Formen „den eige­nen Glau­ben auszu­drü­cken und zu leben: Wir möch­ten Kirche attrak­tiv und zeit­ge­recht gestal­ten und ein neues litur­gi­sches Ange­bot entwi­ckeln, damit wir gemein­sam neue Wege gehen können“, betont Sabi­ne Lütticke.

Das alles soll mit der Lich­ter­kir­che nun umge­setzt werden: Wech­seln­de thema­ti­sche Ange­bo­te in Form von Kurz-Andach­ten, Media­tio­nen und Liedern sollen sowohl Kinder, Jugend­li­che als auch Erwach­se­ne anspre­chen. Und berüh­ren: Über einen Touch­screen wählen die Besu­cher ihren Wunsch aus, der Altar­raum wird dazu in warme, bunte Farben getaucht – und die Besu­cher können sich fallen lassen in diese besinn­li­che, beru­hi­gen­de Atmo­sphä­re in der St.-Joseph-Kirche Altenkleusheim.

Zuspruch und Trost finden
Ein Ange­bot – davon ist das Projekt­team über­zeugt –, das in Zeiten, wo Kirche sich verän­dert, einen neuen Weg für alle eröff­net. „Viele Menschen sehnen sich nach Orten der Ruhe, Media­ti­on und einem Ausgleich zum hekti­schen Alltag. Zudem können Menschen in ganz unter­schied­li­chen Lebens­si­tua­tio­nen, in Trau­er, Angst, Erschöp­fung, aber auch Dank­bar­keit und Freu­de hier Zuspruch und Trost finden.“

Tech­nisch umge­setzt wird das media­le Kirchen­sys­tem (MEDIAKI), mit dem die 60 Jahre alte St.-Joseph-Kirche zeit­ge­mäß illu­mi­niert wird, von der Firma Enders und Arens aus Olpe. Neben dem Altenkle­us­hei­mer Gemein­de­aus­schuss betei­li­gen sich außer­dem weite­re Anwoh­ner und Firmen an der Umsetzung.

„Die Firma Metall­bau Hunold hat beispiel­wei­se den Stand­fuß für den Termi­nal kosten­los gefer­tigt und ange­passt“, dankt Sabi­ne Lütti­cke allen Unter­stüt­zern. Und auch dem Erzbis­tum, denn die Lich­ter­kir­che wird aus Mitteln des Fonds „Neue Projek­te zur Umset­zung des Zukunfts­bil­des“ des Erzbis­tums Pader­born finanziert.

Jeder­mann ist eingeladen
Die Altenkle­us­hei­mer Lich­ter­kir­che soll zudem ein genera­ti­ons­über­grei­fen­des Ange­bot und auch für Menschen von außer­halb zugäng­lich sein. Da die Kirche barrie­re­frei erreich­bar ist, sind auch Menschen mit Behin­de­rung, älte­re und kran­ke Besu­cher will­kom­men. Und wer schon einmal zu Besuch in Altenkle­us­heim ist, der kann auch gleich ein paar Schrit­te weiter zur benach­bar­ten Lour­des-Grot­te gehen.

Hinter­grund
Ab Sams­tag, 4. Dezem­ber, wird die katho­li­sche Kirche St. Joseph Altenkle­us­heim täglich von 10 bis 18 Uhr geöff­net sein.

Adres­se der Lichterkirche:

St. Joseph Altenkleusheim
Auf der Burg
57462 Olpe — Altenkleusheim

Abdruck des Berich­tes von Kers­tin Sauer in LokalPlus mit freund­li­cher Genehmigung.

Link zum Origi­nal­be­richt mit Bildergalerie