Gedanken zum Tag — 14. September 2022 — Mitt­woch der 24. Woche im Jahres­kreis — Kreuzerhöhung

Die Kirche ist nicht nur ein Ort der Gebete, sondern auch ein Platz zum Nach­denken und um zur Ruhe zu kommen. Viele Menschen sehnen sich nach solch einem Ort, der ihnen eine Auszeit vom Alltag verspricht.

Vor ein paar Wochen habe ich erst­malig die Lich­ter­kirche in Altenkle­us­heim besucht. Diese ist seit dem letzten Jahr mit einer großen Auswahl an Farben­spielen und Melo­dien ausge­stattet und ist somit der ideale Rück­zugsort, um abzuschalten.

Mein Lieb­lings­platz aber ist die Kapelle in Walden­burg bei Atten­dorn, die am Rande der Bigge­tal­sperre liegt. Der Wald bietet an sonnigen Tagen nicht nur ein schat­tiges Plätz­chen, sondern ist zugleich ein Ort der Stille. Im Sommer kann ich hier dem Rauschen des Bach­laufs zuhören oder die Vögel beob­achten, um einfach nur die Natur zu genießen. Aber auch im Winter lädt die Kapelle zum Verweilen ein, wenn zur Weih­nachts­zeit die Krippe besich­tigt werden kann oder der Kerzen­schein die Besu­cher an ein neues Ausflugs­ziel lockt, das Ihnen Gebor­gen­heit verspricht.

Wer in der Nähe unter­wegs ist, sollte sich auch eine Auszeit nehmen und den Ort besich­tigen, um beispiels­weise eine Kerze anzu­zünden. Es lohnt sich!

Nun habe ich also den perfekten Ort für meine Auszeit gefunden. Allen anderen wünsche ich, dass sie ihren persön­li­chen Rück­zugsort finden. Gottes Türen stehen uns dabei immer offen.

Lena Huperz
(Gemein­de­mit­glied aus Unterneger)

 

Leser interessierten sich auch für: