Gedanken zum Tag – 18. Mai 2020, Montag der sechsten Osterwoche

18. Mai 2020 | Gedanken zum Tag

Die Weisheit der Fischer

In einer brasilianischen Gemeinde von Fischern stellte jemand die Frage: „Warum suchte Jesus einen Fischer wie Petrus aus, um ihm die Leitung der Kirche anzuvertrauen?“
Die Antwort: „Wer sich zu Land bewegt, baut eine Straße und asphaltiert sie. Dann wird er immer wieder diesen Weg benutzen. Ein Fischer aber sucht die Fische dort, wo sie sind. Deshalb sucht er jeden Tag einen neuen Weg. Ihm kommt es darauf an, die Fische ausfindig zu machen. Es kann ja sein, dass der Weg von gestern nicht zu den Fischen von heute führt.“
Quelle: Unbekannt

Liebe Leserinnen und Leser,
diese Erzählung, die ich schon seit einigen Jahren kenne, fiel mir in diesen Tagen wieder in die Hände. Gerade die aktuelle Situation stellt sicher viele Menschen – und auch viele von Ihnen vor die Herausforderung, neue Wege zu suchen und viele liebgewonne Gewohnheiten loszulassen. Und gerade für Kirche und Gemeinde zeigt sich, dass die Wege von gestern gerade verstellt sind und wir neue Wege suchen müssen.

Ich wünsche uns allen dabei viel Kreativität und vor allem Geduld
und Ihnen allen einen gesegneten Tag

Andreas Berels, Gemeindereferent