Gedan­ken zum Tag — 24. Okto­ber 2021, 30. Sonn­tag im Jahreskreis

24. Okt 2021 | Gedanken zum Tag

Am 19. Septem­ber 2021 fand in Neuenkle­us­heim die Mess­die­ner­ein­füh­rung statt. Warum ich mich entschie­den habe, Mess­die­ner zu werden?

Ich bin schon immer gerne mit meiner Fami­lie in die Kirche gegan­gen. Das gemein­sa­me Singen und Beten finde ich toll. Daher habe ich mich auch immer bei Krip­pen­spie­len oder auch zum Lesen von Fürbit­ten in Kinder­got­tes­diens­ten gemel­det. Schon früh habe ich beim tradi­tio­nel­len „Klap­pern“ vor Ostern oder auch an der „Akti­on Mini­brot“ teilgenommen.

Span­nend finde ich außer­dem, dass ich demnächst auch einmal Stern­sin­ger werden darf. Das dürfen bei uns bislang nämlich nur die Mess­die­ner. So muss­te ich nach dem Empfang der Erst­kom­mu­ni­on im April nicht lange darüber nach­den­ken, ob ich mich für den Minis­tran­ten­dienst entschei­den soll­te oder nicht.

Und daher bin ich froh, in die Gemein­schaft der Mess­die­ner aufge­nom­men worden zu sein Jetzt kann ich zusam­men mit meinem Bruder oder meinen Freun­den auf eine ande­re Art und Weise am Gottes­dienst teil­neh­men und sogar an der Feier der heili­gen Messe am Altar mitwir­ken. Freu­en tue ich mich natür­lich auch auf die kommen­den Messdienerausflüge.

Greta Hesse
(Mess­die­ne­rin aus Neuenkleusheim)