Gedan­ken zum Tag — 29. Septem­ber 2021, Mitt­woch der 26. Woche im Jahreskreis

29. Sep 2021 | Gedanken zum Tag

Der Cami­no Fran­cés ist wohl der bekann­tes­te Jakobs­weg. Er beginnt in den fran­zö­si­schen Pyre­nä­en und führt über knapp 800 km quer durch Spani­en bis nach Sant­ia­go de Compos­te­la, zum Grab des Apos­tels Jakobus.

Seit jeher pilgern jedes Jahr tausen­de Menschen auf diesem Weg, so wie es vor 800 Jahren schon Franz von Assi­si getan hat. Sein Sonnen­ge­sang beglei­tet die Wande­rer auf ihrer Reise.

Ich werde mich im nächs­ten Früh­jahr zunächst einmal nur an die letz­ten 120 km wagen. Von Frank­furt geht es mit Flug­zeug und Bahn nach Sarria, dem Ausgangs­punkt meines klei­nen Aben­teu­ers. Nach fünf Tages­etap­pen werde ich dann (hoffent­lich) in Sant­ia­go de Compos­te­la ankommen.
Natür­lich beschäf­ti­ge ich mich aktu­ell mit der rich­ti­gen Ausrüs­tung und Klei­dung. Was ist, wenn es regnet? Wie vermei­de ich Blasen? Welche Stre­cke kann ich an einem Tag schaffen?.
..
Aber viel mehr freue ich mich auf das, was nicht plan­bar ist: Auf die vielen klei­nen Dinge am Weges­rand, die Begeg­nun­gen mit ande­ren Menschen, die Heraus­for­de­run­gen, die der Weg für mich bereithält.

Das Ende dieser Wande­rung ist für mich gleich­zei­tig der Beginn eines neuen Lebens­jahr­zehnts und so auch eine beson­de­re Gele­gen­heit, an diesem Tag einmal inne­zu­hal­ten, zu reflek­tie­ren und mit neuer Kraft das anzu­pa­cken, was da kommen wird.

Es heißt: Der Weg gibt Dir nicht das, was du willst, sondern das, was Du brauchst. — Ich bin gespannt, was er für mich bereithält.

In diesem Sinne wünsche ich uns: Buen Cami­no! — einen guten Weg!

Denn letzt­lich sind wir doch alle irgend­wo­hin unterwegs.…

Blei­ben Sie gesund und zuversichtlich!

Herz­lichst
Ihre Sandra Mester