Fami­li­en­zen­trum St. Mari­en und St. Niko­laus — Kinder­gär­ten im Familienzentrum

Kinder­ta­ges­ein­rich­tun­gen im Familienzentrum

Die Kinder­ta­ges­ein­rich­tun­gen St. Mari­en Olpe und St. Niko­laus Lütring­hau­sen haben sich im Jahr 2009 als Fami­li­en­zen­trum zusam­men­ge­schlos­sen. Von dort an werden gemein­sa­me Aktio­nen für Fami­li­en geplant, evalu­iert und reflek­tiert. Der gemein­sa­me Erzie­hungs- und Bildungs­auf­trag wird wahr­ge­nom­men und die Verant­wor­tung gegen­über der nach­wach­sen­den Genera­ti­on wird in den Mittel­punkt aller Planun­gen gestellt.

Das obers­te Ziel des Fami­li­en­zen­trums ist es, eine Erzie­hungs­part­ner­schaft mit den Eltern zu leben, die sich an den indi­vi­du­el­len Bedürf­nis­sen der Eltern und Fami­li­en orien­tiert. Dabei ist die Kern­auf­ga­be Bildung, Erzie­hung, Betreu­ung und Beglei­tung zusam­men­zu­füh­ren und geziel­te Ange­bo­te der Bera­tung und Unter­stüt­zung für Fami­li­en anzubieten.

Die Ansprü­che an das Fami­li­en­zen­trum werden regel­mä­ßig durch die Begut­ach­tung Exter­ner bewer­tet und neu ausge­rich­tet. Des Weite­ren bietet der Quali­täts­ent­wick­lungs­pro­zess nach einem zerti­fi­zier­ten Quali­täts­ma­nage­ment­sys­tem die Chan­ce auf eine konti­ni­er­li­che Verbesserung.

Die Koope­ra­tio­nen mit verschie­de­nen Koope­ra­ti­ons­part­nern, sowie weite­ren Kinder­ta­ges­ein­rich­tun­gen aus dem Stadt­ge­biet Olpe, verspre­chen eine viel­fäl­ti­ge Angebotsstruktur.