Vierzehn-Nothelfer-Kapelle

Pfarrei St. Cyriakus Rhode

Kapellchen auf dem Eben

Renaissance-Kapellchen an der B54

Dieses Renaissance-Kapellchen ist den 14 Nothelfern geweiht. Es war jahrhundertelang ein vielbesuchter Wallfahrtsort. der Ursprung allerdings ist nicht bekannt. Im Jahre 1834 wurde der frühere Holzbau durch einen Steinbau ersetzt und unter Pfarrer Richard Wurm eine Renovierung im Jahre 1956 vollzogen. Das Kapellchen steht unter Denkmalschutz.

In dem Kapellchen befinden sich die Heiligenbilder der 14 Nothelfer: Blasius, Margarete, Achatius, Georg, Erasmus, Vitus, Christophorus, Pantaleon, Cyriakus, Aegidius, Eustachius, Katharina, Barbara.

Quellenangabe

Text: Gestern und Heute: Rhode, Bildband zum Dorfjubiläum „625 Jahre Rhode“, zusammengestellt von Klaus Döppeler, unter Mitwirkung von Rudolf Grebe und Helmut Ochel, Herausgegeben vom Heimatschutzverein St. Hubertus Rhode e.V. 1582, Juli 2013 Rhode