Krippenandacht für Groß und Klein in Neger

An 24.12.2019 fand in der Kirche in Neger zum zweiten Mal eine „Krippenandacht für Groß und Klein“ statt und viele waren der Einladung gefolgt. Zunächst wurden noch einmal die vier Kerzen des Adventskranzes angezündet und zwei der Kommunionkinder lasen vor, warum Weihnachten ein Lichtfest ist.

Anschließend wurde die Geschichte vom kleinen Stern erzählt, der vom Himmel gefallen war und sich auf die Suche nach dem Stern von Bethlehem machte. Dabei traf er alle möglichen anderen Sterne wie einen Seestern, einen Hotelstern, einen Zimtstern, einen Weihnachtsstern und eine Schneeflocke, bevor er an der Krippe ankam und das Jesuskind mit seinem Leuchten erfreute.

Im Verlaufe der Andacht gab es auch noch einen meditativen Text für die „Großen“ zum Thema „Helle Sterne in der dunklen Nacht“. Dazu wurden viele Weihnachtslieder gesungen. Zum Abschluss der Andacht verschenkten die mitwirkenden Kinder kleine Holzsterne als Weihnachtsgruß.

Das Vorbereitungsteam und die Besucher der Krippenandacht waren sich einig, dass es eine gelungene Einstimmung auf den Heiligen Abend war.