Wir begrüßen Sie im Pastoralverbund Olpe

Pastoralvereinbarung

In einem feierlichen Gottesdienst im Feuerwehrgerätehaus hat Prälat Thomas Dornseifer am 24.11.2019 die Pastoralvereinbarung überreicht.

Pfarrnachrichten

Neue Messdiener in Thieringhausen

Neue Messdiener in Thieringhausen

Am Samstag, den 07.12.2019 wurden in der Vorabendmesse Antonia Kleine und Jonas Sigmund feierlich in ihren Dienst am Altar eingeführt. Der Gottesdienst wurde von Vikar Kammradt zelebriert, der in seiner Predigt motivierende Worte für die beiden fand. Damit Antonia und...

Musik wird aus der Stille geboren

Musik wird aus der Stille geboren

Themenspecial Innehalten: Dekanatskirchenmusiker Dr. Jürgen Seufert Die Orgel ist für ihn die Königin der Instrumente. „Die Möglichkeiten, das Spektrum an tonaler Qualität darzustellen, sind enorm. Im Vergleich zum Klavier hat die Klaviatur der Orgel einen größeren...

Veranstaltungen

Gottesdienste

Keine Veranstaltung gefunden

Termine

Keine Veranstaltung gefunden

Gerlind Kaptain

Impuls der Woche

Liebe Gemeindemitglieder,

am vergangenen Wochenende habe ich mit meiner Familie eine Planwagenfahrt durch das winterliche Schmallenberger Sauerland gemacht.

Der Frost ließ die Bäume und Waldwege mit seinem weiß glänzenden Überzug wie gezuckert erscheinen und verwandelte die Landschaft in eine Wunderwelt. Dabei wurde mir bewusst, wie deutlich uns diese Jahreszeit doch die Abspaltung des Menschen von der Natur vor Augen führt. Der Winter zeigt uns, wie krass doch der Gegensatz unserer „Zivilisation“ zu unserer Wiege, der Natur ist. Der Winter ist die Zeit der Ruhe, des Luftholens und des Kraftschöpfens. Doch wir haben ihn zur Zeit der Hektik und des Konsum-Irrsinns gemacht. Alles in der Natur ist auf Pause, auf Neubeginn gestimmt, während wir im Kunstlicht Geschenke shoppen und Jahresabschlüsse machen. Ganz klar, dass wir zu dieser Jahreszeit panisch werden.

Die Natur wirft allen Ballast, alles Alte ab und geht in eine Phase der Ruhe, der Erholung. Die klare, kalte Luft lädt zum Durchatmen ein. Die Kälte und das Wetter zum  Rückzug in unsere warmen Häuser. Das fehlende Licht zur Innenschau, zur Selbstreflektion. Haben Sie gerade Zeit dafür?

Im Evangelium des 2. Advent rät uns Johannes der Täufer: „Bereitet den Weg des Herrn! Macht gerade seine Straßen!“ Wie könnte diese Vorbereitung für uns aussehen?

Erinnern Sie sich, wie wir es als Kinder kaum abwarten konnten, die erste Kerze am Adventskranz anzuzünden? Wie fasziniert wir die ersten Schneeflocken bestaunt haben?
Sie auf der Zunge schmelzen ließen? Die Abende mit der Familie, das Singen der weihnachtlichen Lieder genossen haben? Es ist an der Zeit, dass wir uns ein Stück dieser alten, kindlichen Freude zurückholen! Wenigstens ein bisschen, um gutgelaunt durch diese hektische Zeit zu kommen. Denn diese Freude, dieser Blick auf die Welt holt uns aus den Gefängnissen in unseren Köpfen und schenkt uns den Augenblick. Lassen Sie sich von Ihrem inneren Kind in den Moment holen und vielleicht erinnern Sie sich ein wenig an den alten Zauber des Advents und der Winterzeit!

Ihre Gerlind Kaptain, Gemeindereferentin

Informieren und engagieren

Gemeinden im Pastoralverbund

Der Pastoralverbund hat 12 Gemeinden

Wir helfen Bedürftigen

Drei unter einem Dach

Wie auch Sie helfen können

Machen Sie mit in einer kirchlichen Gruppe

Pastoralteam

Priester, Diakone, Mitarbeiter

Glaubensorte entdecken

Kirchen, Kapellen, Bildstöcke

Wir sind musikalisch

Im Chor singen oder Orgel spielen

Pastoralvereinbarung

Am 24.11.2019 feierlich übergeben

Gemeinde des Monats

St. Marien Dahl-Friedrichsthal

Die Gemeinde St. Marien Dahl-Friedrichsthal feiert diesen Monat ihr Kirchweihfest und den Marienmarkt. Die 1968 erbaute Kirche im damaligen modernen Baustil feierte letztes Jahr ihr 50-jähriges Kirchweihjubiläum. Der große weite Kirchenraum mit Ideen des Vatikanischen Konzils beinhaltet eine alte Kreuzigungsgruppe aus der St.-Martinus-Kirche sowie eine alte Glocke aus der ehemaligen Kapelle. Charakteristisch für die Kirche sind die vielen rituellen Gegenstände aus Bronze.

Je dunkler es hier um uns wird, desto mehr müssen wir unser Herz öffnen für das Licht von oben.

Edith Stein (1891-1942), Ordensname Teresia Benedicta a Cruce (Theresia Benedikta vom Kreuz), deutsche (jüdische) Philosophin und Karmelitin, in Auschwitz ermordet. 1987 selig und 1998 heilig gesprochen von Papst Johannes Paul II.

Tagesvers

Falschheit und Lüge lass ferne von mir sein; Armut und Reichtum gib mir nicht; lass mich aber mein Teil Speise dahinnehmen, das du mir beschieden hast.

Tagesevangelium


Quellenangabe: 

Kirchenfotos: Mario Tigges

Foto Valentinskapelle: Eduard Köster

Tagesvers: Dailyverses.net 

Tagesevangelium: Domradio.de

Bild: Superbass / CC-by-sa 4.0 / Quelle: Wikimedia Commons
In: Pfarrbriefservice.de